udon-nudel-suppe-5

Udon ist eine Nudelsorte der japanischen Küche. Mit diesen Nudeln lässt sich leicht und einfach eine leckere Suppe zaubern, die auch Kinder mögen.

Japanisch essen ist sehr gesund und füllt nicht so wie wärschaftliche Küche. Zudem springt man mal für eine kurze Zeit in ein speziell kulinarisches Erlebnis. Weg vom Alltäglichen und einfach mal ausprobieren. Wer gerne schnipselt, ist mit asiatischer Küche genau richtig 😉

 

Zutaten:

2 Pack vorgekochte  Udon-Nudeln
Salzwasser, siedend
1 Liter Dashi (siehe Hinweise)
3 EL Sojasauce
3 EL Mirin (siehe Hinweise; z.B. Saitaku von Coop)
200 g geschnetzeltes  Poulet- fleisch
100 g Shiitakepilze, in Streifen
3 Bundzwiebeln mit dem Grün, in Ringen
80 g tiefgekühlter Blattspinat, aufgetaut
1 EL Sesam, geröstet


Zubereitung
  1. Udon-Nudeln im Salzwasser ca. 1 Min. ziehen lassen. Herausnehmen, kurz in eiskaltes Wasser legen, abtropfen, beiseite stellen.
  2. Dashi mit Sojasauce und Mirin aufkochen, Hitze reduzieren.
  3. Poulet, Pilze und Bundzwiebeln zur Suppe geben, ca. 3 Min. bei kleiner Hitze köcheln.
  4. Beiseite gestellte Nudeln und Spinat beigeben, ca. 2 Min. weiterköcheln, Sesam darüberstreuen.

Statt Poulet kann man auch ganz gut Crevetten verwenden. Schmeckt auch sehr lecker und gibt der Suppe noch eine tolle Farbe.

Hinweise:
Udon-Nudeln sind dicke japanische Nudeln aus Weizenmehl. Sie sind getrocknet oder bereits vorgekocht erhältlich. Mirin ist ein süsslicher, sirupähnlicher Reiswein mit mildem Aroma. Beides ist in grösseren Coop Supermärkten oder asiatischen Spezialitätenläden erhältlich. Dashi ist eine Art Fischbouillon. Es ist oft in Pulverform erhältlich und muss zuerst angerührt und kurz aufgekocht werden. Statt Dashi Gemüse-, Fisch- oder Hühnerbouillon verwenden. In asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.

Nun viel Spass beim Ausprobieren

signature

Print Friendly