fleisch tiefgefrohrenViele Menschen haben Probleme Fleisch richtig einzufrieren. Dabei sind nur ein paar wenige Regeln zu beachten und der richtige Umgang mit der Gefriertruhe muss geübt werden und schon kommt man in den vollen Genuss des Fleisches.

Viele kennen das Problem, ihr habt beim letzten Einkauf günstig Fleisch im Sonderangebot ergattert und wolllt Euch jetzt einen kleinen Vorrat einfrieren, doch beim nächsten Auftauen stellt ihr fest, dass das Fleisch einfach nicht mehr schmeckt, oder es mal wieder Gefrierbrand bekommen hat.

Der richtige Umgang mit der Tiefkühltruhe

Dabei ist es doch recht einfach Fleisch richtig einzufrieren, wenn ihr nur ein paar wichtige Dinge beachtet. Zunächst solltet ihr Euch darüber klar werden, ob ihr auch wirklich mit der Gefriertruhe oder dem Gefrierfach richtig umgeht. Als aller erstes sollte beides mindestens einmal im Jahr abgetaut und gründlich gereinigt werden. Das hilft, dass keine unangenehmen Gerüche und dadurch auch unangenehme Geschmäcke entstehen. Die Truhe oder das Gefrierfach müssen dafür vom Strom getrennt werden, die enthaltenen Lebensmittel sollten natürlich vorher entfernt werden und anschließend stellen Sie eine Schüssel mit heißem Wasser kurz in das Fach. Dann schließt ihr die Tür, wartet ein paar Minuten und nun lässt sich das darin enthaltene Eis einfach lösen. Den Rest lasst ihr einfach auftauen und abfließen. Anschließend wird die Truhe mit Spülmittel von innen ausgewaschen, getrocknet und dann kann man mit dem richtigen Einfrieren beginnen.

Beim Betreiben eines Gefriergerätes solltet ihr darauf achten, dass eine gleichbleibende Temperatur von minus 18 Grad eingehalten wird. Wenn ihr zum Beispiel größere Mengen auf einmal einfrieren wollt, kommt es vor, dass sich dann die Temperatur im Gerät zu stark erhöht und damit das schon gefrorene Gefriergut antaut. Dies solltet ihr auf jeden Fall vermeiden, indem ihr die an fast jedem Gerät vorhandene Schockgefriertaste betätigt, bevor ihr das Gefriergut in die Truhe gebt. Ist das Fleisch dann erst mal eingefroren, kann die Taste wieder ausgeschaltet werden.

 

Das Vorbereiten des Fleisches

Dann solltet ihr zunächst beachten, dass ihr nur frisches Fleisch einfriert. Nehmt dazu das Fleisch möglichst schnell aus der Verpackung und tupft es sorgfältig trocken, damit sich auf der Oberfläche kein Eis bildet.

Jetzt ist die Frage, in welchem Behältnis ihr das Fleisch einfrieren sollt. Am besten ist es, wenn das Fleisch möglichst luftdicht verpackt ist. Dafür reicht ein handelsüblicher Gefrierbeutel oft aus, nur wenn ihr das trockene Fleisch in den Beutel gebt, ist darauf zu achten, dass die überschüssige Luft aus dem Beutel herausgedrückt wird. Wenn ihr Koteletts oder Steaks einfrieren wollt, dann legt am besten ein Stück Frischhaltefolie zwischen die einzelnen Scheiben, dadurch frieren sie nicht aneinander fest und bleiben beim Braten saftiger. Die Gefrierbeutel könnt ihr entweder mit einem Clip oder mit den Gefrierbeutelverschlüssen verschließen. Was allerdings sehr wichtig ist, ist dass ihr niemals uneingefrorene Lebensmittel auf ein eingefrorenes Stück Fleisch legen. Es taut dadurch leicht an und verändert seinen Geschmack.

Wenn ihr diese Tipps beachtet, dann werdet ihr ganz leicht selber Fleisch einfrieren und später mit vollem Aroma genießen können.

signature

 

 

 

Quelle: hausfrauentipps.de

 

Print Friendly