IMG_3134.JPG

 

 

 

 

 

 

 

Diese leckeren Fettuccine machen wir selbst. Schon seit fast einem Jahr kaufe ich keine fertigen Teigwaren mehr, sondern mache alles selbst. Viele denken, dass es sehr viel Aufwand ist aber das ist nicht ganz richtig. Man muss einfach die richtigen Utensilien haben.

Ich benutze dafür meine KitchenAid artisan mit dem Nudelaufsatz (hier findet ihr mehr über meine Küchenhelferlein).

Der Pasta-Teig ist ganz einfach zuzubereiten:

Zutaten Pasta-Teig:

– Mehl

– Eier

– evtl. noch etwas Olivenöl

– etwas Salz

Ich rechne jeweils pro Person ca. 100gr Mehl. Pro 100gr Mehl braucht man ein mittelgrosses Ei (Eigelb und Eiweiss).
Mischt einfach alles gut zusammen. Das dauert ca. 15 Minuten, denn der Teig soll eine gute und weiche Konsistenz haben. Dann packt ihr den Teig in eine Plastikfolie luftdicht ab und stellt es für ca. 15-30 Minuten in den Kühlrschrank.

Dann verarbeitet ihr den Teig so, wie ihr ihn gerne haben möchtet.

Die Nudeln brauchen etwa 3 – 5 Minuten bis sie gar sind.

TIP: Ihr könnt auch gleich 1 Kilo verarbeiten,  in Portionen abpacken und einfrieren. So habt ihr immer frische Teigwaren zur Hand.

 

Zutaten Sauce:

– 400 gr. Hackfleisch – ich mache mein Hackfleisch selbst (Schweinshals am Stück) und lasse es durch meinen Fleischwolfaufsatz für die KitchenAid artisan.

– 1 grössere Zwiebel

– 2 Zehen Knoblauch

– frischer Oregano & Basilikum

– frische Tomaten (oder Bellati aus der Dose) in Würfel geschnitten

– um das ganze noch etwas intensiver abzuschmecken könnt ihr noch ein wenig Tomatenmark verwenden, muss aber nicht sein.

Die Zwiebeln in einer Pfanne andünsten und das Hackfleisch dazugeben. Wenn das Fleisch kein Wasser mehr abgibt, erst dann kann man die Tomaten dazu geben. Ansonsten wird die Sauce etwas wässerig.

Nun das ganze etwa 1 Stunde köcheln lassen.

Erst ca. 15 Minuten vor dem Servieren könnt ihr die frischen Kräuter dazugeben und den Knoblauch, welcher in Scheiben geschnitten ist.

 

 

Print Friendly