Selbstgebackenes Brot schmeckt am besten!

IMG_1813 IMG_1932

Nachdem meine neue #Mockmill im Einsatz war, war es an der Zeit, Brot zu backen. Seit Tagen habe ich mir auch selbst Sauerteig angesetzt und war erstaunt, wie einfach das eigentlich geht. Zudem hab ich noch selber Brotgewürz hergestellt, was ebenfalls super leicht war.

Zutaten Brotgewürz:

4EL Fenchelkörner
4EL Kümmel ganz
4EL Änis ganz
2EL Kurkuma

Alles zusammen durch die Mühle lassen und gut mischen.

Zutaten Sauerteig ansetzen:

Tag 1:

75g Roggenmehl

75ml Wasser

Mischen und in einem warmen Ort für 24 Stunden gären lassen

Tag 2 bis 4:

Jeden Tag weitere 75g Roggenmehl und 75 Wasser hinzugeben und mischen. Wieder warm gären lassen für 24 Stunden. Am 4ten Tag jedoch hab ich 100g Roggenmehl und 100ml Wasser hinzugegeben. Danach wieder gut durchmischen und dann in einem gut verschliessbarem Glas im Kühlschrank lagern.

Um das tolle Muster des runden Brotes zu bekommen benötigt man ein Gärkörbchen. In diesem Korb lässt man das Brot aufgehen und stürzt es dann vorsichtig auf das Blech oder wie bei mir in den Brotrömertopf, welcher eingefettet und mit Mehl bestäubt wurde.

Das Brot mit dem Brotgewürz und Sauerteig hat einen sehr leckeren und intensiven Geschmack, jedoch war es nicht ganz das Ding für meine Jungs, sodass ich dann noch ein anderes Brot gebacken habe und mir die Arbeit aber sehr leicht gemacht hab. Das war nämlich Fertigmischung vom Landi (Schweiz) welches meiner Meinung nach die beste Mischung ist, die es gibt (Zwirbelbrot). Mehl und Wasser mischen und fertig!

Ich freu mich schon auf das nächste Brot.

http___signatures.mylivesignature.com_54492_248_52EB46F44318C2FF8EA18A7B8C637EA4

Print Friendly